Dicke müssen doppelt zahlen

Mehrere US-Airlines berechnen für stark übergewichtige Passagiere zwei Sitze. Finden Sie das richtig?

Ja. Aus Rücksicht für den Sitznachbarn. Nein. Das ist ungerecht.
Ergebnisse Es habe im vergangenen Jahr 700 Beschwerden über übergewichtige Passagiere gegeben, erklärte eine Sprecherin der Airline. Nun könnten sich die Angestellten an eine offizielle Firmenpolitk halten.

Die neue Regelung gilt seit dem 15. April und kommt zur Anwendung, wenn Passagiere aufgrund ihres Gewichts die Armlehnen nicht herunterklappen, Sitzgurte nicht schließen können und die Plätze neben ihnen besetzt sind.

In diesem Fall würden die Stewards zunächst versuchen, zwei freie nebeneinanderliegende Plätze ausfindig zu machen. Gelingt dies nicht, sollen betroffene Passagiere auf weniger volle Flüge verwiesen werden. Die Umbuchungsgebühr muss dann der Passagier zahlen. Fluggäste, die sich den Regeln widersetzen, würden vom Flug ausgeschlossen, hieß es.

United Airlines ist nicht die erste Fluggesellschaft mit speziellen Regeln für übergewichtige Passagiere. Continental Airlines geht ähnlich vor. Bei einem ausgebuchten Flug bietet Delta Air Lines dicken Passagieren an, einen zweiten Platz im nächstmöglichen Flug zu kaufen. Bei Southwest Airlines müssen Übergewichtige seit 2002 zwei Tickets kaufen.

Bei Fluege-Fluege.de buchen Sie sämtliche Fluggesellschaften wie z.B. Air Berlin, LTU, Germanwings oder Lufthansa zum Tiefpreis.

  • Neueste Infos


Impressum Kinderhotels